Robo-Lab – Ein Roboter kratzt die Kurve

Mona Thiemler und Lara Kaiser (6a) verbrachten den Girls‘ Day an der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik der TU Dortmund. Sie entschieden sich aus dem Angebot verschiedener Workshops für „Robo-Lab – Ein Roboter kratzt die Kurve“.

Zunächst wurden alle Girls‘Day-Teilnehmerinnen im Hörsaal 1 der Fakultät Maschinenbau begrüßt. Ihnen wurden dort verschiedene Ingenieurberufe, aber auch Ausbildungsberufe, wie z.B. Glasapparatebauer, vorgestellt, die an der TU Dortmund erlernt werden können.

Anschließend wurden sie ihren jeweiligen Workshops und dem dazugehörigen Ansprechpartner zugeteilt.

In der Werkstatt bekamen je zwei Mädchen einen Laptop und Unterlagen zur Programmiersprache C, um einen Mindstorm-Roboter (der leider schon komplett zusammengebaut war) so zu programmieren, dass er mit Hilfe von Lichtsensoren einen vorgegebenen Weg erkennen und abfahren kann. Besonders schwierig waren die Kurven, hier musste die Geschwindigkeit der beiden Reifen ganz genau aufeinander abgestimmt werden.

Ein Beispiel für die Programmiersprache: OnFwdReg(OUT_A,50); bedeutet, dass sich Motor A mit Geschwindigkeit 50 dreht. Den Abschluss bildete ein „Roboter-Rennen“. Es brauchte tatsächlich kein Roboter länger als eine Minute für die Strecke.

Nach der Mittagspause trafen sich alle Teilnehmerinnen des Girls‘ Days im Hörsaal 1 und erhielten dort ihre Teilnehmerurkunde.